Theater vom Richtplatz Aarburg

Der Regisseur

Dirk Vittinghoff ist 1960 in Mülheim/Ruhr (D) geboren. Er war Mitbegründer des Theaters Molloy und des Kulturzentrums Ringlokschuppen in Mülheim/Ruhr sowie Mitbegründer der Theatergruppen KNPV und «Die Nachbarn». Er arbeitete als Schauspieler an diversen Theatern. So etwa im Molloy (Mülheim/Ruhr), im Chamäleon (Berlin), im Pantheon (Bonn) sowie im Commedia und im Pan Paz (Bern). Heute wohnt er in Bern.

Regiearbeiten führte er bei folgenden Produktionen aus (Auswahl): 

«Fünf Gründe warum Delfine böse Tiere sind»
KNPV Kellertheater Winterthur, 2017

«Mücke und die Nacht im Marmeladenglas»
Die Nachbarn, Tuchlaube Aarau 2017

«41 Stunden»
KNPV und Mudar al Hagi, Schlachthaustheater Bern, 2016

«Emma und der Mondmann»
Die Nachbarn, TiK Baden,  2015

«Der himmelblaue Speck»
Masterprojekt an der Schauspielschule Bern (Aua wir leben), 2014

«next level»
Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff, Schlachthaustheater Bern, 2014

«Die Siegenthalers Glorios und Famos»
Weltalm, Schlachthaustheater Bern, 2013

«Die letzten Räuber»
Theater Sgaramusch, mit Praxmarer/Vittinghoff, Schaffhausen, 2013

«Der Gurkenkönig»
Die Nachbarn,  Schlachthaustheater Bern, 2012

«Jenseits von Gut und Böse»
Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff, Schlachthaustheater Bern, 2012

«Der Mann der die Welt ass»
Nils-Momme Stockmann Theater Baden Baden, 2011

«Gold»
Praxmarer/Vittinghoff, Schlachthaustheater Bern, 2010

«Die Siegenthalers»
Weltalm, Schlachthaustheater Bern, 2009

«Meister Panda»
Kopp/Nauer/Vittinghoff, Schlachthaustheater Bern, 2008

«Gasthof zum erweiterten Suizid»
Mehrteilige Serie im Schlachthaustheater Bern, 2007

«Die Welt ist nicht gerecht»
Kopp/Nauer/Vittinghoff, Schlachthaustheater Bern, 2006

«Orpheus & Eurydike»
Oper von W. Gluck

«Dido und Aeneas»
Oper von H. Purcell, 2004

«sweet passion and pain»
Nach Musik von H. Purcell, alle drei Stücke am Jugendtheater Sursee

«Komödie ohne Titel»
Federico Garcia Lorca, alte Reithalle Mülheim, 1999

«Storeys»
Rachael McGill, alte Reithalle Mülheim.